Wintermatte

Das Wohnquartier Wintermatte liegt im Grünen am Dorfrand von Triengen in der Nähe des Flugplatzes. Die Überbauung Wintermatte besteht aus neun Mehrfamilienhäusern mit 59 Mietwohnungen.

 

In diesem kinderfreundlichen Quartier befinden sich zwei Spielplätze und ein eigener kleiner Fussballplatz. Zu jeder Wohnung gehört ein Keller- und Estrich-Abteil, eine Garage oder ein Tiefgaragen-Platz.

 

Die neun Häuser wurden zwischen 1967 und 1992 gebaut. In den Jahren 1989 bis 1998 wurden sieben Häuser renoviert und die Balkone vergrössert. Küchen und Bäder werden bei Mieterwechsel geprüft und bei Bedarf renoviert. Die Grundrisse und Nettowohnflächen der Wohnungen entsprechen Wohnhäusern aus den späten 1960er/frühen 1970er Jahren und sind im Mietpreis entsprechend ökonomisch.

 

In den neun Häusern vermieten wir:

 

  1 x 2.5 Zimmerwohnung

10 x 3.5 Zimmerwohnungen

21 x 4    Zimmerwohnungen

27 x 4.5 Zimmerwohnungen

 

Die Situation der Wintermatte finden Sie hier.


 

Aktuelles

Die WBG ist Öl-frei!

Wir bringen die Energie-

Wende in die Wintermatte. Seit Juli wird dort mit Fernwärme (Holzschnitzel), die uns von der Trisa AG geliefert wird, geheizt und Warmwasser aufbereitet.

 

Alle unsere Überbauungen sind ab sofort Öl-frei.

Heizarten:

Luft-Wasser-Wärmepumpe,

Sole-Wärmepumpe und Fernwärme mit Holz-

schnitzel.

 

Wintermatte

Es stehen noch ein paar Neupflanzungen an. Damit werden die grösseren Um-gebungsarbeiten ab-geschlossen.

Im Frühjahr 2020 beginnen die Renovationsarbeiten des Wohnblockes Winter-matte 7. Damit alles reibungslos über die Bühne gehen kann, werden die jetzigen Mieter zwischen-zeitlich in leere Wohnungen im Quartier umgesiedelt. Im Spätherbst 2020 dürfen die Mieter 'ihre' frisch renovierten Wohnungen wieder beziehen.

 

Weiher

Wir machen mit bei der Aktion 'Mission B - für mehr Biodiversität' des SRF.

Eine ca. 320 m2 08/15-Rasenfläche, die letzten Sommer arg gelitten hat, wollen wir in eine blühende,

insektenfreundliche Wiese umwandeln. Das erfordert von uns und den Mietern schon etwas Geduld. Blumenwiesen sehen die ersten 2-3 Jahre nämlich nicht so aus, wie der Name vermuten lässt. Sie entwickeln sich von Jahr zu Jahr. Es wird sicher eine spannende Zeit mit viel interessanten Beobach-tungen.