Mission

Wir stehen für eine dem Grundgedanken des sozialen Wohnungsbaus nahestehende und solide Wohnbaugenossenschaft, welche Sorge zu ihren Liegenschaften trägt, motivierte Mitarbeiter beschäftigt, sich um das Wohl der Mieter und Genossenschafter kümmert und gute Beziehungen zu den übrigen Interessengruppen pflegt. Innerhalb unserer ökologischen, ökonomischen und sozialen Verantwortung sind wir offen für Veränderungen und Neuerungen.

Vision

Wir engagieren uns für ein gesundes, nachhaltiges und qualitatives Wachstum unserer Wohnbaugenossenschaft, wobei das Gesamtwohl der Genossenschaft im Vordergrund steht. Gleichzeitig behalten wir den Unterhalt der bestehenden Liegenschaften im Fokus. Die Mieterschaft wird sorgfältig ausgewählt. Die Genossenschafter sollen eine Verbindung zur WBG haben und ein langfristiges Engagement mit uns eingehen. Die WBG ist in der Gemeinde Triengen der grösste Mietwohnungsanbieter und wird in der Region Sursee als relevante Wohnbaugenossenschaft wahrgenommen.

Aktuelles

Die WBG ist Öl-frei!

Wir bringen die Energie-

Wende in die Wintermatte. Seit Juli wird dort mit Fernwärme (Holzschnitzel), die uns von der Trisa AG geliefert wird, geheizt und Warmwasser aufbereitet.

 

Alle unsere Überbauungen sind ab sofort Öl-frei.

Heizarten:

Luft-Wasser-Wärmepumpe,

Sole-Wärmepumpe und Fernwärme mit Holz-

schnitzel.

 

Wintermatte

Es stehen noch ein paar Neupflanzungen an. Damit werden die grösseren Um-gebungsarbeiten ab-geschlossen.

Im Frühjahr 2020 beginnen die Renovationsarbeiten des Wohnblockes Winter-matte 7. Damit alles reibungslos über die Bühne gehen kann, werden die jetzigen Mieter zwischen-zeitlich in leere Wohnungen im Quartier umgesiedelt. Im Spätherbst 2020 dürfen die Mieter 'ihre' frisch renovierten Wohnungen wieder beziehen.

 

Weiher

Wir machen mit bei der Aktion 'Mission B - für mehr Biodiversität' des SRF.

Eine ca. 320 m2 08/15-Rasenfläche, die letzten Sommer arg gelitten hat, wollen wir in eine blühende,

insektenfreundliche Wiese umwandeln. Das erfordert von uns und den Mietern schon etwas Geduld. Blumenwiesen sehen die ersten 2-3 Jahre nämlich nicht so aus, wie der Name vermuten lässt. Sie entwickeln sich von Jahr zu Jahr. Es wird sicher eine spannende Zeit mit viel interessanten Beobach-tungen.